Mittwoch, 2. Oktober 2013

und noch mal Pflanzenfärberei...

aber dieses mal nicht auf die klassische Weise sondern als Solarfärbung.

Zu meinem Geburtstag hatte mir meine Freundin Tina 2 große Gläser voll mit Gurken, 2 Stränge weiße Sockenwolle und ein Päckchen mit allerlei Zutaten geschenkt.

Die Gurken wurden in einem großen Gefäß geparkt und Herrn Seifensieder, der so gerne eingelegte Gurken mag, überlassen. Danach ging es in den Garten um Stockrosenblüten und Mädesüß zu sammeln.

Anschließend kam in jedes Glas ein Strang Wolle, Stockrosenblüten, einige Blätter vom Mädesüß, Walnusschalen, etwas Rotholz und ein wenig Annatto. Das Ganze wurde dann mit warmem Alaunwasser übergossen.

so sah es dann aus...
...und so nach einer Stunde in der Sonne

Insgesamt standen die beiden Gläser 3 Wochen in der Sonne. Dann habe ich die Wolle gut gespült, getrocknet und anschließend gewickelt...

...und voila - hier sind die beiden Schätzchen

 
Den einen Strang werde ich zu Socken für den 'Gurkenvernichter' verstricken und der andere Strang wird zu einem warmen Tuch für mich.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag
median

Kommentare:

  1. Da freud sich die Freundin sicher über so ein schönes Geschenk.
    Super Stränge hast du gemacht!

    LG Thuja

    AntwortenLöschen
  2. ja, meine Freundin hat sich sehr gefreut, daß die Stränge so toll geworden sind.

    AntwortenLöschen