Mittwoch, 21. Dezember 2011

Wintersonnenwende - Yule


Am 21. Dezember ist Wintersonnenwende - in der dunkelsten Nacht des Jahres wird die Sonne neu geboren. Dies wurde von den Menschen schon seit vielen tausend Jahren gefeiert. Yule, so hieß das ursprüngliche Weihnachts-
fest, symbolisiert die Hoffnung auf das wiederkehrende Licht und die lebenserhaltende Kraft in der dunklen Zeit.


Ein halbes Jahr ist seit der Sommersonnenwende vergangen, in dem die Tage immer kürzer und die Nächte immer länger wurden. Im Herbst fielen die Blätter von den Bäumen, die Natur starb langsam ab, der Nebel und das nasskalte Wetter verdüsterte und erschwerte den Alltag. Dunkelheit, Stille und Tod waren oft die Themen, mit denen die Menschen zu kämpfen hatten.

In meiner Familie ist Yule immer noch ein ganz besonderer 'Feier'-Tag. Am Nachmittag bringen wir Vogelfutter,  Kastanien - die ich im Herbst gesammelt habe -, Äpfel und Möhren für die Wildtiere in den nahe gelegenen Wald.
Zuhause ist inzwischen die Kerze in unserem Yule-Leuchter ausgebrannt und alles ist dunkel und still. Diese Dunkelheit nehmen wir für einen Moment bewußt wahr, bevor wir auf dem Yule-Leuchter eine neue Kerze, als Symbol für die neu geborene Sonne, anzünden. Für mich ist das jedes Jahr ein bewegender Moment. 
Nach und nach zünden wir dann im ganzen Haus weitere Kerzen an und feiern Yule bei einem guten Essen mit lieben Menschen.


Ich wünsche Euch ein schönes Yule- oder Weihnachts-Fest, je nachdem was Ihr feiert.

Liebe Grüße
Median

Kommentare:

  1. Das ist schön und ich habe etwas gelernt...
    nächstes Jahr feiere ich das auch so...

    von Weihnachten (dem Fest des ewigen Streits) habe ich nämlich genug.

    Danke für diesen Impuls zum Besseren :-)

    Ganz liebe Grüße
    Melly

    AntwortenLöschen
  2. vielen Dank liebe Melly,

    ich freue mich immer, wenn ich Menschen mit meinen Beiträgen 'erreiche'

    Alles Liebe
    Median

    AntwortenLöschen
  3. Danke liebe Gerti für die Erklärung. Ich finde das sehr interessant und sehe manches jetzt auch mit anderen Augen.
    liebe Grüsse
    Regina

    AntwortenLöschen
  4. uii Medi, ich war dabei...freu, schön hast du das geschrieben und schön war es bei euch......

    knuddel dich
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. ich habe den Beitrag jetzt er gefunden und der stimmt nachdenklich. Eine Frage habe ich dazu, Die Kerze wird Yule angezündet, wielange brennt sie dann, immer?
    Servus Hanne

    AntwortenLöschen
  6. hallo Hanne,
    nein nicht immer, nur bis zum Ende der Raunächte - also spätestens 6.1. - und dann fange ich mit der 'eingesperrten' Kerze IM (Teelicht) um den 1.12. an.

    LG
    Median

    AntwortenLöschen